Sommersaison 2018

Aufsteiger Damen 30

Auch wenn der Sommer für die 8 Damen- und 6 Herrenmannschaften des TC TSV Burgdorf  wieder einmal sehr unterschiedlich gelaufen sind, der Sommer des Jahrtausends war es jedenfalls aus meterologischer Sicht. An den allermeisten Punktspielwocheneden verwöhnte das Wetter mit besten Outdoor-Bedingungen. Wenn es etwas zu mäkeln gab, dann war es sicherlich die Hitze an dem ein oder anderen Tag.

Die bunte Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen bildeten in diesem Sommer die 1. und 2. Damen.

Auf Grund von Auslandsaufenthalten, Studium und Abitur mussten die Punktspiele diesen Sommer gut und detailliert geplant werden. Ein optimale Spielerrotation war notwendig, damit beide Mannschaften eine Chance auf den Klassenerhalt hatten. Besonders Vera Wächter hat neben ihrer Verpflichtung bei der 1. Damen, viele Spiele bei der 2. Damen ausgeholfen und somit eine bestmögliche Aufstellung beider Mannschaften ermöglicht. Auch Isabel Hennies aus der Damen 30 wurde bei zwei Punktspielen der 1. Damen mit eingesetzt und hat so zum Klassenerhalt in der Landesliga beigetragen.

Die zweite Damen konnte den Abstieg in die Bezirksklasse jedoch leider nicht verhindern. Zum Winter hat sich die 1. Damen mit den Spielerinnen Maren und Maike Müller vom TC RW Barsinghausen personell erheblich verstärkt und werden somit wieder zu einer deutlich besseren Aufstellung beider Mannschaften beitragen können.

Die Damen 30 hat unter der Führung von Claudia Reese wie schon im letzten Jahr einen überzeugenden Aufstieg erzielen können. Die beeindruckende Bilanz von 34:2 Siegen spricht für sich und zeigt deutlich, dass diese Mannschaft auch nächstes Jahr in der Bezirksliga noch lange nicht am Ende angekommen ist und den nächsten Aufstieg im Sommer 2019 wieder fest im Blick haben wird.

Bei den Damen 40 spielte sich dieses Jahr eine sehr spannende Saison in der Oberliga ab, wobei das Team um Stephanie Schoel am Ende leider als Pechvogel der Saison galt. Bei extrem langen und engen Matches kämpfte das Team um jeden Punkt für den Klassenerhalt. Am Ende fehlte nur ein Matchpunkt, um auch nächstes Jahr in der Oberliga aufschlagen zu dürfen. Leider ist die Damen 40 nun, auf Grund von 5 Spielen Differenz zum sicheren Platz 5, gezwungen, nächsten Sommer in der Landesliga anzutreten.

Nach einem stark erkämpften Aufstieg im Sommer 2017 startete die Damen 40 II um Sabine Pötsch diesen Sommer in der Bezirksklasse. Während der ganzen Saison konnten sich die Damen konstant einen Platz im Mittelfeld sichern. Das letzte Spiel gegen den DTV Hannover führte leider dazu, dass die Mannschaft doch noch auf einen Abstiegsplatz rutschte und spielt somit nächstes Jahr wieder in der Regionsliga.

Die Damen 40 III unter der Führung von Stefanie Krumwiede war ganz schön gebeutelt. Elke Reineking ist in die Damen 50 gegangen und weitere Spielerinnen waren dauerverletzt oder gesundheitlich nicht ganz fit. Somit musste auch diese Mannschaft Roulette bei der Aufstellung spielen. Letztlich konnten Vera Lanzafame, Carola Kanth und Britta Puls regelmäßig aushelfen. Weitere Spielerinnen der anderen Damen 40 Mannschaften waren sehr hilfsbereit und haben sich öfter als Stand-by bereit gehalten, was die Situation sehr entspannt hat. An dieser Stelle möchte ich im Namen der Damen 40 III allen einsatzbereiten Damen danken, die diese Mannschaft unterstützt haben! Nur so kann es manchmal in einem Verein funktionieren und hat dazu verholfen, dass die Damen 40 III auf einem guten Platz im Mittelfeld die Saison beendet hat.

Die Personalprobleme der Damen 40 III waren nun aber auch leider auch in der Damen 40 IV zu spüren. Die Mannschaft um Carola Kanth ist letzten Sommer in die Regionalliga aufgestiegen und hatte hier vom ersten Tag an hart zu kämpfen. Am Ende war es der Mannschaft leider nicht mehr möglich, den Klassenerhalt zu schaffen und spielt nächsten Sommer wieder in der Regionsklasse.

Im Vorjahr noch als Damen 55 gestartet ist die Mannschaft rund um Silvia Bentzen im Sommer 2018 wieder als 50er Damen an den Start gegangen und haben eine spannende Saison gespielt. Bis zum letzten Punktspiel im August stand nicht fest ob am Ende ein Auftsieg in die Verbandsklasse gelingt. Mit einem Tabellenpunkt Differenz stand nach einem spannenden Spieltag dann doch der Aufsteiger, SV Anker Gadenstedt als Sieger fest.

Nach dem klaren Abstieg aus der Verbandsklasse in der letzten Saison, war die Aufgabe der Herren I in der Bezirksliga, sich erstmal zu stabilisieren und wieder an alte Erfolge anzuknüpfen. Dementsprechend war der Wiederaufstieg nicht das erklärte Saisonziel, zumal mit den dritten Mannschaften des DTV Hannover und des DT Hameln starke Gegner warteten. Die sollte sich auch im ersten Heimspiel bewahrheiten, welches gegen DTV Hannover III mit 2:4 verloren ging. Charakter zeigte die Mannschaft aber in der zweiten Partie gegen DT Hameln III. Nach einem 1:3 nach den Einzeln konnten beide Doppel im dritten Satz gewonnen und ein Punkt aus der Rattenfängerstadt entführt werden. In den verbleibenden vier Begegnungen konnte man an diese starken Leistungen anknüpfen und ging drei Mal mit 5:1 als Sieger vom Platz. Am Ende konnten die Herren I einen sehr guten zweiten Rang erreichen.

Nachdem in den letzten Jahren die Herren II jeweils unglücklich den Aufstieg in die Regionsliga verpasst haben, wurde nun zum dritten Mal Anlauf genommen. Doch auch in diesem Jahr sollte es nicht sein. Nachdem die Mannschaft mit einem Sieg und einem Unentschieden etwas schleppend in die Saison startete, kam am dritten Spieltag mit dem MTV Groß-Buchholz Hannover ein Mitkonkurrent mit 4:2 besiegt werden. Die anschließenden Partien wurden klar mit 6:0 gewonnen werden, so dass es am letzten Spieltag gegen Polizei SV Hannover zum Duell der beiden Spitzenmannschaften kam. In diesem Duell war die Mannschaft aber mit 1:5 chancenlos. So belegten die Herren II - wie in den letzten Jahren - wieder den undankbaren 3. Platz.

In den Altersklassen der Herren waren alle Mannschaften sehr knapp besetzt und man hoffte, möglichst verletzungsfrei durch die Saison zu kommen.

Die Herren 40 hatten in der Bezirksklasse eine sehr ausgeglichene Staffel erwischt. Nach den Auftaktniederlagen gegen den SSV Kirchhorst und TC Sommerbostel II, spielte die Mannschaft drei Mal in Folge - trotz Führung nach den Einzeln - unentschieden. Am letzten Spieltag konnte dann aber der entscheidende Sieg zum Klassenerhalt errungen werden. Am Ende wurde ein respektabler 4. Platz erreicht.

Für die Herren 50 ging es auch in diesem Jahr in der Regionsliga um den Klassenerhalt. Leider reichten zwei Unentschieden gegen SV RW Deblinghausen und TV Badenstedt Hannover nicht aus, so dass die Mannschaft als Siebter in die Regionsklasse absteigen muss.

Nach dem Aufstieg in der Vorsaison war für die Herren 55 eigentlich auch der Klassenerhalt das Saisonziel. Aber gleich im ersten Spiel konnte einer der stärksten Gegner, TC Westend Celle, mit 4:2 bezwungen werden. Nach etlichen engen und harten Matches behielt man auch in den restlichen Partien die Oberhand. Die Herren 55 können damit verlustpunktfrei den Aufstieg in die Verbandsklasse feiern.

Mit einem engen Personalstamm hatten auch die Herren 60 in der Verbandsliga zu kämpfen. Trotzdem konnte man bis zum letzten Spieltag nach vier Siegen und nur einer knappen Niederlage noch um den Aufstieg mitspielen. Im letzten Spiel war der spätere Staffelsieger TSV Anderten Hannover aber eine Nummer zu groß und die Partie ging mit 1:5 verloren. Trotzdem erreichten die Herren 60 eine respektablen 3. Platz am Ender der Saison.

Wir freuen uns wie immer über die Begeisterung und zahlreiche Teilnahme unserer Punktspielern am Wettkampfsport und hoffen, dass wir auch in den nächsten Jahren weiter so spannende und hochklassige Spiele auf unserer Anlage sehen werden. Wir gratulieren den Damen 30 und den Herren 55 ganz herzlich zum Aufstieg.

In der Wintersaison 2018/2019 startet der Verein dieses Jahr mit der 1. Damen in der Verbandsliga, der 2. Damen in der Bezirksliga und der 1. Herren in der Bezirksklasse. Leider sind im Winter keine Altersklassenmannschaft gemeldet. Für eine Herren 30-Mannschaft konnten nicht genügend Spieler gefunden werden. Die Damen 40 I spielen traditionell auch in diesem Jahr als Spielgemeinschaft für die SpVg Laatzen in der Oberliga.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und gute Spiele.

Aufsteiger Herren 55

 

Nächste Veranstaltungen

24Dez
24.12.2018 - 04.01.2019
Weihnachtsferien
2Jan
02.01.2019 08:00 - 08:30
Hallen-Regionsmeisterschaften der Jugend
6Jan
7Mär
8Apr
08.04.2019 08:00 - 23.04.2019 09:00
Osterferien

Events

loader
Neueste Artikel