Ü50-Damen feiern den 2. Platz im neuen Pokalwettbewerb

Beim Tennisverband Niedersachsen/Bremen ging es in diesem Sommer zum ersten Mal um den TNB-Vereinspokal. Der neue Wettbewerb wird zusätzlich zu den normalen Ligaspielen ausgetragen, ist kurzweilig und spannend. Gespielt wird im K.O.-System - zeitgleich werden zwei Einzel und ein Doppel ausgetragen.

Insgesamt 412 Mannschaften aus 238 Vereinen waren bei der Premiere in vier Konkurrenzen dabei.

Der Tennisclub TSV Burgdorf war mit drei Ü50-Teams am Start, mit zwei Damen- und einer Herren-Mannschaft.

Das Team um Mannschaftsführerin Sabine Pötsch spielte sich überraschend bis ins Finale. Nach Siegen gegen den MTV Groß-Bucholz Hannover, den TC GG Burgdorf, den TC GW Herzberg und den 1. FC Brelingen ging es am 1. September zum Finale nach Bremen,
zum TSV Lesum-Burgdamm. Dort unterlagen die Burgdorferinnen allerdings mit 0:3.

„Das war schon ein ganz besonderes Gefühl im Finale der Pokalrunde zu stehen“, so Pötsch. „Die Gegnerinnen waren leider diesmal zu stark für uns, aber wir freuen uns riesig über den 2. Platz in ganz Niedersachsen/Bremen“.